Archiv
11.07.2008, 16:19 Uhr | Geschrieben von Marc Krinke
CDU Ulm - So fing es an
Die Initiative zur Gründung der CDU in Ulm ging von Franz Wiedemeier aus. Franz Wiedemeier (1890 — 1970), gebürtiger Westfale, war ein politisches Urgestein. Von Beruf Schreiner, übernahm er bis 1933 führende Positionen in der katholischen Arbeiterbewegung. Schon 1929 wurde er in den Ulmer Gemeinderat gewählt. Von 1930 — 1933 war er Zentrumsabgeordneter im Deutschen Reichstag.
Am 9.11.1945 stellte Franz Wiedemeier bei der amerikanischen Militärregierung den Antrag auf Gründung der Christlich Sozialen Volkspartei in Ulm. Mitunterzeichner waren August Witzigmann,Johannes Spindler, August Keller und Anton Macho. Die Antragssteller versicherten, dass sie weder Mitglieder der NSDAP gewesen seien, noch den National- sozialismus oder Militarismus aktiv gefördert oder unterstützt hätten. Mit Schreiben vom 17.12.1945 genehmigte die Militärregierung die Gründung der „Christlich Sozialen Volkspartei“ im Stadt- und Landkreis Ulm. Zum 18.12.1945 lud Franz Wiedemeier zu einer Besprechung im Klösterle der Franziskaner in Ulm ein. Einziger Tagesordnungspunkt: „Parteigründung“. Ein Protokoll über die Gründung der Christlich Sozialen Volkspartei ist nicht mehr vorhanden. Auf jeden Fall lud die Parteileitung (Franz Wiedemeier) der Christlich Sozialen Volkspartei zu einer Kundgebung am 6.1.1946 in die „Ulmer Lichtspiele“ in der Wörthstraße ein. Dies war das erste öffentliche Auftreten der neuen Partei, die wenig später in Christlich Demokratische Union umbenannt wurde. Franz Wiedemeier blieb viele Jahre der Motor der CDU: Als Fraktionsvorsitzender im Ulmer Gemeinderat, als Landtagsabgeordneter, als Partei- vorsitzender. Ludwig Erhard nannte ihn den „allzeit getreuen Ekkehard, auf dessen Hingabe und Treue, aber auch reiche Erfahrung ich immer bauen konnte“. Eine Lokalzeitung bescheinigte Franz Wiedemeier „taktisches Geschick und donnerndes Pathos“.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Annegret Kramp-Karrenbauer Angela Merkel bei Facebook Annegret Kramp-Karrenbauer bei Facebook
© CDU Kreisverband Alb-Donau/Ulm  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 29571 Besucher